Arthur Conan Doyle – Eine Studie in Scharlachrot (Anaconda)

Seit einigen Jahren höre ich Hörspiele um Holmes, kenne die neue Serie dazu und bin generell interessiert an den Stoffen. Daher möchte ich in 2019 zumindest nach und nach die vier Hauptbücher lesen; später dann auch alle Geschichten. Praktischerweise bekam ich einen großen (riesigen) Sammelschuber zu Weihnachten geschenkt, der all dies beinhaltet. „Arthur Conan Doyle – Eine Studie in Scharlachrot (Anaconda)“ weiterlesen

Carlos Ruiz Zafón – Der Schatten des Windes (Suhrkamp)

Dieses Buch habe ich vor vielen Jahren, als der Hype gerade sehr aktuell war, gekauft und etwas darin gelesen. Und dann nach ca. 150 Seiten pausiert. Seitdem stand es in meinem Regal und wartete auf einen erneuten Versuch. Seine Rufe wurden lauter und lauter, sodass ich zu Beginn dieses Jahres endlich bereit war und diesen startete. „Carlos Ruiz Zafón – Der Schatten des Windes (Suhrkamp)“ weiterlesen

Kathleen Collins – Nur einmal (Kampa)

Dieses Buch habe ich, auf meine Anfrage hin, als kostenloses Leseexemplar vom Verlag erhalten. Vielen Dank dafür.

Seit 1988 ist die Autorin verstorben, und zu ihren Lebzeiten wurde sie kaum beachtet. Dabei war sie überaus aktiv; politisch und als Regisseurin, als Schriftstellerin von Stücken und eben auch von Shortstories. Außerdem war sie Mutter einer Tochter. Die sich eines Tages traute, den Koffer im Nachlass von Kathleen zu öffnen und dort auf viel Material stieß. Die dort unter anderem  vergrabenen Kurzgeschichten wurden zunächst in den U.S.A. und durch Kampa  nun auch bei uns veröffentlicht. 16 Geschichten umfasst diese Sammlung und ein Nachwort von Daniel Kampa. „Kathleen Collins – Nur einmal (Kampa)“ weiterlesen